An Sporran Darts Club
Rückblick auf die Landesliga-Saison 2012/13
Landesliga - News
Geschrieben von: Philip Karall   
Mittwoch, den 19. Juni 2013 um 19:55 Uhr

Eine zwiespältige Bilanz gab es für die acht Mannschaften An Sporrans in der kürzlich beendeten WDV-Saison 2012/13. Erfreulichen sieben Medaillen in allen WDV-Bewerben zusammengerechnet stehen gleich drei Abstiege in der Landesliga gegenüber.

In der 1. Division erreichte An Sporran 1 zunächst relativ souverän das obere Playoff. Dort gab es einen sensationelle Aufholjagd in der Hinrunde und man verbesserte sich von Rang 5 aufs Podest, nur um diesen Podestplatz in der Rückrunde wieder knapp zu verspielen. Am Ende gab es Rang 5 mit 3.5 Punkten Rückstand aufs Stockerl. Im Teamcup erreichte man das Finale, wo die neu formierte "Startruppe" Liesinger Bräu rund um Mensur Suljovic eine Nummer zu groß war. Nachdem man bei der Wiener Teammeisterschaft ebenfalls Rang 2 belegt hatte, kann man mit 2xSilber doch zufrieden Bilanz ziehen.

Aufsteiger C&S, vor der Saison klar verstärkt, verpasste zwar knapp das obere Playoff, hatte aber im unteren Playoff keine Mühe mit seinen Kontrahenten und schaffte als 7. den Klassenerhalt locker. 10 Siege aus 12 Spielen ließen hier keinen Zweifel daran aufkommen, das diese Mannschaft in die höchste Spielklasse des WDV gehört. Zudem erreichte man im Teamcup das Halbfinale. Nach einer knappen 3:5-Niederlage im Derby gegen die "Einser" konnte man mit Bronze also auch etwas zur Medaillenbilanz besteuern.

In der 2 Division kann An Sporran AHG auf eine überragende Saison zurückblicken. Nachdem man den Grunddurchgang dieser heuer extrem ausgeglichenen Division auf dem 3. Rang beendete, fing man als bestes Team des oberen Playoffs die Vienna Bulls noch deutlich ab und stieg somit als 2. in die Eliteklasse des WDV auf! Somit gibt es nächstes Jahr drei AS-Teams in der 1. Liga - ein deutlicher Beweis für die große Leistungsdichte im Verein. Zusätzlich gewann AHG auch noch die Divisionswertung bei der Teammeisterschaft. Viel besser hätte es also kaum laufen können.

Ganz anders sah es hier leider für das Team Auchentoshan aus. Befand sich das Team nach 10 Runden der Meisterschaft gar auf dem 3. Platz, gab es dann einen extremen Leistungseinbruch und man verpasste noch das obere Playoff. Hier startete man mit acht Zählern Vorsprung in den Abstiegskampf, nur um auch dieses Polster noch zu verspielen und schlussendlich abzusteigen. Eine Katastrophensaison also für Auchentoshan.

In der 3. Division können die Angels auf eine sehr erfreuliche Saison zurückblicken. Nach mäßigem Start schaffte man es als 6. gerade noch so ins obere Playoff, wo man dann aber förmlich explodierte und sich mit der zweitbesten Playoffleistung nach dem klaren Ligaprimus Darts-Artists noch auf den 3. Platz katapultierte. Bronze wird auf der Ligaabschlussfeier der verdiente Lohn für die Mannschaft sein.

Die Chips gingen als klarer Außenseiter in die Saison und wurden dem leider auch gerecht. Nachdem man den Grunddurchgang abgeschlagen als Letzter beendete, sah es im unteren Playoff eine Zeit lang so aus als könnte man das Wunder Klassenerhalt noch schaffen. Punkt um Punkt wurde aufgeholt, doch am Ende ging dann doch die Puste aus und man muss den Gang in die 4. Division antreten.

In der 4. Division lief für Blackwatch alles nach Plan und man wurde seiner Favoritenrolle trotz einiger Turbulenzen im Team ganz deutlich gerecht. Bitter war hier nur eine 3:5-Niederlage am drittletzten Spieltag, die eine Saison ohne Niederlage verhinderte. Das Spiel um den direkten Sprung in die 2. Liga ging verloren, somit steigt das Team in die 3. Division auf - mit allen Möglichkeiten, auch dort vorne mit dabei zu sein.

Leider ohne Chance auf den Klassenerhalt blieb Dart-Matt, die nun also in die 5. Division absteigen müssen. Immerhin 4 Siege gab es trotzdem für das klar schwächste Team dieser Division, dem am Ende 19 Punkte auf einen Nichtabstiegsplatz fehlten.

In der 1. Division der Open League belegte AS Claymores den mehr als guten 7. Platz. Der Aufsteiger schaffte es somit also im 1. Jahr in dieser Leistungsstufe in die obere Tabellenhälfte dieser 14er-Liga. Ebenfalls Rang 7 gab es für die Barhocker in der 2. Division.

Insgesamt stellte der Verein in der abgelaufenen Saison sehr erfreuliche Zahlen auf. Mit 463:440 (+23) ist die Einzelbilanz der An Sporraner positiv. Sensationell ist die Doppelbilanz von +68. Es gab 62 High Finishes sowie über 100 Low-Dart-Legs und erstmals in der Vereinsgeschichte über hundert 180er in einer Saison!

Bester Spieler des Vereins war einmal mehr Aaron Hardy mit 24.56 Punkten pro Dart. Er erzielte auch die meisten Low-Dart-Legs mit 35, die meisten High Finishes (9) und das beste Leg der Saison mit einem 10-Darter. Die meisten 180er erzielte Kurt Wetzig mit 25, das höchste Finish gelang Manuel Winter mit 158.

 

Jetzt geht es ab in die Sommerpause, wo die An Sporraner Kraft tanken und sich gewissenhaft auf die kommende Saison 2013/14 vorbereiten werden!

  zurück...
Banner
An Sporran Darts Club