An Sporran Darts Club
Vereinsmeisterschaft 2016: An Sporran erneut 3.
Geschrieben von: Philip Karall   
Montag, den 28. November 2016 um 18:05 Uhr

Mit dem dritten 3. Platz in Serie hat unser Verein am vergangenen Wochenende sein Abonnement aufs Podest bei der Vereinsmeisterschaft um ein weiteres Jahr verlängert und damit sein Ziel erreicht! Einen ausführlichen Bericht findet ihr hier...

In der Besetzung Aaron Hardy, Erich Masin, Roland Rihs, Philip Karall, Manuela Stark und Petra Hristovski und mit Kapitän Manfred Candiago machten die An Sporraner sich am Samstag morgen auf den kurzen Weg nach Tribuswinkel bei Baden, NÖ, wo heuer die VMS 2016 über die Bühne ging.

Zwar mussten leider erneut unsere beste Dame Barbara Kuntner sowie unsere aktuelle Nr. 3 bei den Herren, Laszlo Berthoty, absagen, aber dennoch waren wir gut aufgestellt und vor allem eingespielt, nachdem die Mannschaft beinahe dieselbe war wie im Vorjahr. Einzig Petra stieß neu hinzu und ersetzte Judith Walkner.

Am 1. Wettkampftag wurden im Team- sowie in den Doppelbewerben die Semifinalisten ermittelt. Hier erwischten wir einen nahezu perfekten Tag!

Los ging es um 10 Uhr mit der Gruppenphase im Team-Event. Gleich zum Auftakt trafen wir mit den Crazy Arrows auf einen unangenehmen Gegner, der uns voll fordern konnte. Beim knappen 11-9 Erfolg erwies sich vor allem unsere Nr. 1 Aaron als Bank. Er gewann alle vier Legs und führte uns zum Erfolg.

Danach ließen wir gegen Underdog Darts-Artists beim 11-4 nicht allzu viel anbrennen, auch wenn die Artisten durchaus gut mithielten und noch das ein oder andere Leg mehr hätten machen können, war unser Sieg hier nie gefährdet. Hier zeigten auch unsere Damen auf, die gegen das gute Damenteam des Gegners 3 von 4 Legs holen konnten.

Im 3. Spiel gegen bimbuschi (mit AS De Oidn Akteur Günther Rimser) war eine hoch konzentrierte Leistung notwendig, denn wie in den letzten Jahren üblich präsentierten sich die Kärntner Mannschaften sehr stark aufgestellt. Nicht umsonst kamen die Gesamtsieger in den letzten drei Jahren immer aus Kärnten! Nach einem Traumstart glichen die bärenstarken Damen Bimbuschis von 2-6 auf 6-6 aus. Bei 8-8 konnten wir die spannende Begegnung jedoch vorentscheiden, als Erich und Philip auf 10-8 stellen konnten. Aaron brachte uns dann über die Ziellinie und wie gewannen mit 11-9.

Gegen den Gastgeber DC Trumau lief es dann zum Abschluss der Round Robin fast perfekt. Nach einem sensationellen Start zogen wir schnell auf 8-0 davon und gewannen schlussendlich 11-3, womit der Gruppensieg fixiert war!

Dieser bescherte uns im Viertelfinale ein Duell mit unseren Freunden aus Zwölfaxing, die u.a. mit AS Angel Gery Ruzicka antraten. Auch hier gelang uns, auch ein wenig dank Double Trouble unserer Gegner, ein so nicht zu erwartender 8-0 Start und ein 11-3-Erfolg! Somit standen wir im Halbfinale und legten den Grundstein für eine gute Gesamtplatzierung!

In den Doppelbewerben lief es dann am Abend auch hervorragend für uns. Unsere Damen zogen mit 3-1 Siegen und 11-7 Legs in einer ganz engen 5er Round Robin ins Semifinale ein. Dasselbe gelang Aaron/Erich, die in der 1. Runde ein Freilos hatten und danach Pfannhauser/Schoberwalter (Flying Kangaroos) (4-0) sowie Pavlovic/Trestl (Zwölfaxing) (4-1) sicher schlugen.

Roli/Philip trafen in der 1. Runde auf Sonny Rodriguez/Aletovic (Darts-Control) und konnten eine zumindest in den ersten vier Legs spannende und hochklassige Partie 4-2 für sich entscheiden. Gegen Zwölfaxings 2. Duo Düdi Brandstätter/Gery Ruzicka entwickelte sich eine Nervenschlacht, die unser Duo nach mehreren überlebten Matchdarts und 1-3 Rückstand noch 4-3 überstand. Danach war im Viertelfinale gegen Pur/Lauritsch (Bad Boys) mit 2-4 Endstation.

Der 1. Wettkampftag ging somit mit äußerst erfreulichen Resultaten für An Sporran zu Ende!

Sonntag morgen starteten wir in die Einzelbewerbe, in denen wir eine zwiespältige Bilanz zogen. Einerseits gab es bei den Herren keine "Nuller" (=Erstrundenniederlagen), andererseits konnte auch niemand ins Halbfinale einziehen, womit die ganz großen Punkte hier an andere Vereine gingen. Aaron unterlag im Viertelfinale Darts-Controls Shooting Star Rusty-Jake Rodriguez 1-4, nachdem er zuvor Gery Ruzicka und Arnold Micelli (Kelag Hänscha) bezwang. Erich erreichte ebenfalls das Viertelfinale nach hart erkämpften 4-3-Siegen mit Matchdarts gegen sich vs Sonny Rodriguez und Rudi Hristovski (Crazy Arrows) sowie einem 4-0 gegen Günther Rimser. Didi Burger war dann eine Nummer zu groß.

Roli konnte die Letzten 16 nach Siegen über Stefan Nemeth (Darts-Artists) und Roman Gebhardt (Crazy Arrows) erreichen, bevor es eine hauchdünne 3-4 Niederlage gegen Günther Lauritsch (Bad Boys) gab. Philip schlug zum Auftakt Günther Brandstätter und unterlag dann Martin Kurecka, einem weiteren Bad Boy, 1-4.

Bei den Damen musste Manuela leider zum Auftakt die Segel streichen. Sie traf unglücklicherweise gleich in Runde 1 auf die spätere Siegerin des Damen Einzels, Sonia Tschinkowitz. Petra hatte eine bessere Auslosung erwischt und konnte diese auch nutzen. Sie schlug nach einem Freilos Anni Hopfe (Babylon) mit 3-1 und unterlag dann im Viertelfinale Charlotte Ried. Abermals zeigte uns eine Akteurin der Bad Boys die Grenzen auf.

Nach den Einzelbewerben schien bei uns die Kraft langsam nachzulassen. Die Halbfinalspiele in den Doppelbewerben gingen leider verloren. Manuela/Petra waren gegen Binder/Messner (Bimbuschi) weitgehend chancenlos, Aaron/Erich waren gegen Rodriguez/Rodriguez (Darts-Control) einen Dart von einer Überraschung entfernt und mussten die wohl bittereste Niederlage für uns an diesem Wochenende einstecken.

Zum Abschluss waren es, wie könnte es anders sein, die Bad Boys, die unsere VMS 2016 endgültig beendeten. Im Halbfinale des Teambewerbes konnte wir zwar sehr gut starten und führten vor den Damenlegs mit 5-3, für unsere Damen lief aber garnichts und auch unsere Herren konnten danach nicht mehr zusetzen. Wir verloren hier schlussendlich deutlich und verdient 5-11.

Somit waren für uns alle Darts dieses Wochenendes geworfen. Nachdem im anderen Semifinale Darts-Control gegen Kelag Hänscha gewann, mussten wir nicht mehr um das Podest zittern (die Kärntner hätten uns mit einem Sieg im Teambewerb noch überholen können). Für uns gab es den 3. Gesamtrang und damit wie in den beiden Jahren zuvor Bronze! Gratulation an unser Team, das sich wacker geschlagen und unsere Farben würdig repräsentiert hat!

Und nun Ehre wem Ehre gebührt: DC Bad Boys ist Österreichischer Vereinsmeister 2016! An Sporran gratuliert dem neuen Champion zu seinem Premierensieg bei diesem Bewerb! In einem an Spannung und Dramatik kaum zu überbietenden Finale schlugen sie im Endspiel des Teambewerbes, welches auch entscheidend für den Ausgang der Gesamtwertung war, Darts-Control mit 11-10. Somit sind drei Jahre Vorherrschaft der Kärntner Vereine vorerst beendet und die Top 3 der VMS 2016 kommen aus Wien.

Gery Ruzicka landete mit seinen Zwölfaxingern auf dem ausgezeichneten 4. Platz, Günther Rimser kam mit Bimbuschi auf Rang 7.

Das war die VMS 2016! Wir freuen uns bereits jetzt auf ein Wiedersehen im kommenden Jahr, wenn Österreichs beste Vereine sich erneut im Kampf um die Krone messen werden!

 

 

 

  zurück...
Banner
An Sporran Darts Club