An Sporran Darts Club
Bericht von der Österreichischen Meisterschaft 2019
Darts Szene - News
Geschrieben von: Philip Karall   
Montag, den 29. April 2019 um 00:54 Uhr

Am erst vor wenigen Minuten zu Ende gegangenen Wochenende war es wieder soweit: Der ÖDV lud die Dartsspieler aus ganz Österreich zum wichtigsten nationalen Turnier des Jahres. In Gerasdorf, vor den Toren Wiens, wurde an drei intensiven Wettkampftagen um die Staatsmeistertitel des Jahres 2019 gekämpft! Dabei gab es für An Sporran viel Grund zum jubeln!

Los ging es bereits am Freitagabend beim traditionellen Warm-Up, welches heuer vom DC Darts-Control im Rahmen seiner "Hot Friday Series" ausgerichtet wurde. Hierbei handelte es sich um ein 170er-Turnier; man startete also bei 170 anstatt bei 501.

Nur wenige Minuten nachdem der Aufbau der Boardanlage abgeschlossen war, ging es für die 24 Teilnehmer auch schon zur Sache. Mit am Start waren mit Philip Karall und Martin Blauensteiner auch zwei An Sporraner. Beide konnten sich zunächst mit jeweils einem Sieg und einer Niederlage als 2. durch die Round Robin kämpfen. Schluss war dort für Martin, der gegen Sean Walsh zu viele Doppeldarts liegen ließ und 2-6 unterlag. Philip konnte hier nach Problemen in der Gruppenphase seine Bestform auspacken und feierte klare 6:1-Erfolge zunächst gegen Marcel Steinacher und dann im Viertelfinale gegen Raphael Weisinger. Schluss war erst im Halbfinale, wo die aktuelle ÖDV-Nr. 1 Felix Losan (DFC Relax One) beim 6:2-Sieg ungefährdet blieb und Philip die Grenzen aufzeigte. Er gewann anschließend auch das Endspiel und ist somit (inoffiziell) der österreichische Meister im 170er-Bewerb! Für Philip gab es also Rang 3 und mit Bronze bereits vor dem offiziellen Start der ÖM die erste Medaille!

Wer die Turniere des ÖDV regelmäßig verfolgt, für den kann es keine Überraschung sein wer uns dann an den beiden offiziellen Turniertagen am meisten Freude bereiten sollte: Unser Ausnahmespieler Aaron Hardy sicherte sich zunächst am Samstag mit Yang Yu (Darts-Control) den österreichischen Meistertitel im Herren-Doppel mit einem klaren 6:1-Finaltriumph über Ghafouri/Krejci! Die "Schnittpartie" dieses ansonsten äußerst souverän gespielten Turniers bildete hier das Semifinale gegen Österreichs PDC-Star Rowby-John Rodriguez und dessen Partner Daniel Jovicic, welches man mit etwas Glück und Dank starker Nerven am Check von Yang 5:3 gewinnen konnte.

Noch besser wurde es dann allerdings am Sonntag beim wichtigsten Bewerb, dem Einzel. Nach souveräner Gruppenphase und einem 4:2-Sieg gegen den starken Kärntner Stefan Taferner kam es für Aaron im Viertelfinale zu einem viel beachteten Duell mit dem Turnierfavoriten Rowby-John Rodriguez. Aaron startete hier sensationell mit einem 11-Darter zum Break, doch der PDC Top 100 Spieler Rowby konterte standesgemäß und holte sich das Rebreak. Unser Aushängeschild konnte danach seinen Anwurf halten und so ging diese hochspannende und hochklassige Begegnung ins Entscheidungsleg, welches Aaron nach gewonnenem Bullwurf beginnen durfte. Ein Maximum von Aaron setzte Rowby unter Druck, dieser hatte die Chance 112 aufs Match zu checken, doch nach 5, T19 ging der Matchdart aufs Bull daneben und Aaron konnte auf "Tops" die Überraschung schaffen!

Nach der Freude über den großartigen Sieg musste aber schnell wieder der Fokus zurückkehren, denn im Halbfinale wartete mit Dietmar Burger der Titelverteidiger. Aaron hatte hier keinerlei Hangover, zeigte keine Schwäche und revanchierte sich mit 5:1 in beeindruckender Manier an Didi für die Finalniederlage aus dem Vorjahr!

Im großen Finale wartete dann Supertalent und eine der ganz großen Zukunftshoffnungen Österreichs, Rusty-Jake Rodriguez, der seinen Bruder Rowby rächen wollte. Nach anfänglichen Schwierigkeiten auf den Doppelfeldern auf beiden Seiten, als beide frühe Breakchancen ausließen, entwickelte sich schnell eine unglaubliche Partie. Ab dem 4. Leg kann man hier ohne jegliche Übertreibung von Weltklasseniveau sprechen, zusammen kamen die beiden auf acht 180er - und die Zuschauer nicht mehr aus dem staunen heraus. Beide marschierten mit konstant hohen Scores in ihren eigenen Legs vorne weg und ließen keine Breakchancen zu, bis es 5:5 stand und es somit zum ultimativen Showdown kommen musste. Anders als im Viertelfinale verlor Aaron hier allerdings den Bullwurf, doch Rusty zeigte im letzten Leg zu Beginn eine winzige Schwäche mit anderthalb "schwachen" Aufnahmen. Bei 200 Rest und Rusty auf 161 hatte Aaron die Chance mächtig Druck zu machen, und zeigte hier aus welchem Holz er geschnitzt ist. In dieser Situation eine 180 auf 20 Rest auszupacken ist eines wahren Champions würdig. Rusty konnte das Monster-Finish nicht schaffen, und Aaron vollendete mit dem 2. Matchdart in die Doppel 10 sein Meisterwerk. Zwar war er bereits zuvor 2x Österreichischer Meister, doch nie war sie so unfassbar gut besetzt und das Niveau so enorm hoch. Es ist - trotz aller Titel in der Vergangenheit - ohne jeden Zweifel die Sternstunde unseres Engländers auf nationaler Ebene: AARON HARDY IST ÖSTERREICHISCHER MEISTER 2019! Dieser Erfolg hievt ihn auch wieder zurück an die Spitze der ÖDV-Rangliste und bringt ihm ganz nebenbei eins der höchsten Preisgelder seiner Karriere ein, welches er sich redlichst verdient hat. Wir ziehen all unsere Hüte vor dir!

Neben Aarons Meisterstück können auch andere An Sporraner mit erfreulichen Ergebnissen eine großartige Österreichische Meisterschaft für unseren Verein abrunden: Im Doppel schafften es Erich Masin/Manuel Fischer durch die Gruppenphase, belegten den 5. Platz und sicherten sich bei ihrem gemeinsamen Comeback Ranglistenpunkte. Im Einzel schafften es sowohl Peter Wenitzky als auch Philip Karall, ihre stark besetzten Gruppen zu gewinnen. Beide scheiterten danach in der ersten K.O. Runde. Für Philip bedeutet dies eine Rückkehr in die ÖDV-Rangliste, Peter wird sich von Platz 47 weiter verbessern und nähert sich langsam aber sicher der Berechtigung zur Teilnahme an der Winmau World Masters Qualifikation an!

Seine allerersten Punkte überhaupt holte sich Stephen Phillips, der zwar in der Round Robin scheiterte, allerdings im Hoffnungsbewerb das Halbfinale erreichte und dort 3. wurde, was für Punkte ausreicht!

Abseits des spielerischen gab es für Philip auch noch ein besonderes Highlight, nachdem ihm die Ehre zuteil wurde, alle Finalspiele auf der Bühne zu callen!

So können also alle An Sporraner hochzufrieden die kurze Heimreise aus Gerasdorf antreten, alle haben ihrem Level entsprechend sehr viel herausgeholt, und somit bilanzieren wir bei dieser ÖM mit 2x Gold und 2x Bronze.

Zum Abschluss wollen wir hier allen österreichischen Meistern 2019 zu ihren tollen Erfolgen gratulieren und diese selbstverständlich auch namentlich erwähnen! Glückwunsch und bis bald, das nächste Turnier kommt bestimmt!

ÖSTERREICHISCHE MEISTER 2019:

Herren Einzel: Aaron Hardy (An Sporran, W)

Damen Einzel: Jasmin Schnier (Relax One, W)

Jugend: Marcel Schlüpfinger (St. Aegyd, NÖ)

Senioren: Robert Mayer (Relax One, W)

Herren Doppel: Aaron Hardy / Yang Yu (An Sporran/Darts-Control, W)

Damen Doppel: Ursula Binder / Sieglinde Binder (dr. bimbuschi, Ktn)

Mixed Doppel: Markus Straub / Catalina Pasa (Relax One/Darts-Control, W)

  zurück...
Banner
An Sporran Darts Club