An Sporran Darts Club
AN SPORRAN OPEN 2017: Der große Turnierbericht! (1)
Geschrieben von: Philip Karall   
Sonntag, den 10. September 2017 um 22:09 Uhr

1. Teil: Freitag, 8.9.: Der große Rückblick auf das vor wenigen Stunden zu Ende gegangene An Sporran Open 2017 startet mit einer kleinen Einleitung sowie einem Bericht vom Warm-Up!

 

Es ist jedes Jahr DAS große Highlight für unseren Verein: Das AN SPORRAN OPEN!

Das von uns ausgerichtete Event ist jedes Jahr eines der größten drei Steeldartsturniere des Landes und stellte uns als solches auch heuer wieder vor organisatorische Herausforderungen. Die Ansprüche an uns selbst sind hoch, unser Wille die österreichische Dartsszene mit unserem Turnier zu bereichern auch nach all den Jahren ungebrochen und unsere Mitglieder waren hochengagiert und hochmotiviert, diesen Ansprüchen ein weiteres mal gerecht zu werden! Bereits jetzt kann man vorwegnehmen: es ist gelungen! Doch alles der Reihe nach...

Vergleichsweise gemütlich ging es am Freitag los. Während für einige unserer Mitglieder ein kleiner Ausflug nach Seyring anstand, um die Boardanlage des Wiener Darts Verbandes abzuholen und an unseren Spielort zu transportieren, ging es für andere bereits vor dem großen Wochenende sportlich zur Sache. Nach einer dreijährigen Pause beschloss unser Vorstand, den Warm-Up Bewerb am Freitagabend an unserem Vereinssitz im Crown&Sword wieder ins Programm zurückzuholen, und diese Entscheidung erwies sich als Glücksgriff.

Immerhin 20 Spieler fanden sich zur Freude von Turnierleiter Philip Karall zum Warm-Up ein, welches im Surprise Doppel ausgetragen wurde und mit einem Partnertausch nach der Gruppenphase auch eine zweite kleine Überraschung (nach dem zufällig zugelosten Doppelpartner zu Beginn) für die Teilnehmer parat hatte. Schließlich kommt der Name "Surprise Doppel" ja nicht von ungefähr!

In zwei 5er Gruppen ging es zunächst spannend zur Sache. In Gruppe A ging Platz 1 und damit der direkte Einzug ins Halbfinale etwas überraschend an Martin Blauensteiner/Hannes Schultze. Die K.O. Phase erreichten außerdem Turnier-Debütant David Hagleitner mit Martin Meindl, den auch die Anstrengungen davor (er war Teil der Crew, die die Boardanlage überstellte), nicht stoppen konnten. Knapp aber doch stiegen als 3. die Gruppenfavoriten Straub/Weber auf. Vorbei war das Turnier hingegen für De Vries/Dobosz und Bischof/Köbli.

In Gruppe B bescherte das Los Wimmer/Philips sowie Triszka/Haider kein Glück. Sie trafen hier auf die wohl drei stärksten Vorrundenteams und waren daher trotz guten Leistungen auf verlorenem Posten. Am Ende war es Ali Ghafouri, der mit seinem Partner Christian Müller das "Gigantenduell" vor Hardy/Jäger gewann. Nur ein weiteres Leg dahinter landeten Kurecka/Holzer.

Nun wurden die Partner getauscht und die Viertelfinalpartien brachten weitere Überraschungen. Bei David Hagleitner kam neben spielerischer Klasse nun auch das viel zitierte Anfängerglück hinzu und er schaltete mit Harry Jäger nach zahlreichen überlebten Matchdarts Kurecka/Weber aus. Hardy/Meindl schlugen Straub/Holzer und zogen ebenfalls ins Semifinale ein.

Dort war die Reise für David Hagleitner/Harald Jäger dann aber zu Ende. Ali Ghafouri und Hannes Schultze kannten hier kein Erbarmen und zogen ins Endspiel ein, in welches Aaron Hardy und Martin Meindl nachzogen. Somit gab es Rang 3 für Hagleitner/Jäger sowie Martin Blauensteiner/Christian Müller. Dies sollte übrigens nicht das letzte tolle Ergebnis für Martin an diesem Wochenende gewesen sein...

Im Endspiel hatte unser Aushängeschild Aaron dann den längeren Atem als Ali Ghafouri und dessen Partner, AS-Angel Hannes Schultze, und siegte klar zusammen mit Martin Meindl! Ein toller Erfolg vor allem für unseren AS Chips-Akteur! Wir gratulieren!

Kurz vor Mitternacht wurde das Turnier mit der Siegerehrung beendet. Dies bedeutete für so manchen aber noch lange nicht das Ende des Abends. Trotz des bevorstehenden laaaaangen Wochenendes hielten viele Beteiligte noch bis zur Sperrstunde durch und sorgten somit für einen wunderbaren Abend...nur um ein paar Stündchen später frisch und munter die Boardanlage an unserem neuen Spielort aufzubauen! Soviel Energie kann man eigentlich nur bewundern!

Weiter geht es im 2. Teil, in dem wir den Samstag, den 1. "richtigen" großen Turniertag revue passieren lassen!

  zurück...
Banner
An Sporran Darts Club